Jagdausbildungsteam

Unser Jagdausbildungsteam setzt sich aus drei erfahrenen Jäger und Falkner zusammen.

Jagdausbildungsleiter

Der Ausbildungsleiter RJM Dieter Stiller ist seit über 40 Jahren Jäger. 1996 legte er die Prüfung zum Revierjagdmeister mit Auszeichnung ab. Mehr als 25 Jahre ist er bereits in der Ausbildung von Jagdschülern tätig und hat fast allen erfolgreich zum Jagdschein verhelfen können. Darüber hinaus ist er aktiver Falkner, Biber- und Ameisenbeauftragter der UNB.

Revierjagdmeister Dieter Stiller

Jagdausbilder

Der zweite Ausbilder ist Diplom-Biologe univ. Michael R. Graßl. Er ist seit 35 Jahren aktiver Jäger und Hundeführer. Seine wildbiologische Ausbildung und Privatdozententätigkeit in der Erwachsenenbildung sind der Grundstein für die Lehrtätigkeit. Mehrjährige Erfahrung in der Betreuung von Hoch- und Niederwildrevieren und in der Hundezucht runden das Profil ab.

Ausbilder Dipl.-Biol. Michael R. Graßl

Jagdausbilderin

Martina Stawny-Wenta ist seit 25 Jahren Jägerin und entstammt einer alten Jagd- und Försterfamilie. Sie ist ausgebildete Hundetrainerin nach §11 TierSchG speziell für Jagdhunde, leidenschaftliche Falknerin und amtlich anerkannte Naturschutzwächterin.

Martina Stawny-Wenta

Unsere Ausbildung umfasst mindestens 120 Stunden, davon entfallen auf den praktischen Teil ohne Schießen 60 Stunden.

Der Ausbildungsinhalt setzt sich aus 6 Sachgebieten zusammen:

  • Jagdwaffen, Jagd- und Fanggeräte
  • Biologie der Wildarten
  • Rechtliche Vorschriften
  • Wildhege, Jagdbetrieb und jagdliche Praxis
  • Jagdhundewesen
  • Naturschutz, Landbau, Forstwesen, Wild- und Jagdschadensverhütung

Die Schießausbildung beinhaltet:

  • Flintenschießen, es sind mindestens 250 Tontauben zu beschießen, in einer Zehnerserie sind drei Treffer zu erreichen
  • „flüchtiger Keiler“, auf eine bewegte Zielscheibe mit einem Keilerabbild sind in einer Fünferserie mindestens drei Treffer zu erzielen
  • Pistole und Revolver, es sind je fünf Schüsse auf die Scheibe abzugeben
  • Realfilmsequenz, in der filmischen Darstellung einer Drückjagd sind fünf Schüsse abzugeben